Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 763 mal aufgerufen
 Empfangshalle / News
Seiten 1 | 2
Manni53 Offline



Beiträge: 1

25.11.2019 17:39
Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

Hi,

Ich heiße Manfred und habe mir 2017 eine Horex Regina angeschafft.
Es musste einiges daran gemacht werden, aber es hat auch ganz gut funktioniert. (Nach und nach eben)

Jetzt läuft sie und sie fährt auch, aber nur bis ca. 40 km/h.
Irgendwas stimmt noch nicht, aber ich kann den Fehler nicht finden.
Vergaser ist sauber und auch richtig eingestellt, Auspuff ist in Ordnung, habe gedacht es liegt daran und habe einen Ersatzauspuff besorgt, aber der Fehler hat sich nicht behoben.
Ventile wurden auch richtig eingestellt.

Im Internet habe ich auch schon recherchiert, das ganze letzte Jahr über und auch vorletztes Jahr schon, aber ich bin nirgends wo fündig geworden.
Bei der Suche bin ich dann auf dieses Forum gestoßen und habe leider auch nichts gefunden, was mir weiterhilft.
Also frage ich jetzt einfach mal, ob irgendjemand eine Idee hat, woran es liegen könnte.

Mit freundlichem Gruß,
Manni

Volker Offline




Beiträge: 326

25.11.2019 19:22
#2 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

Hi Manni,

jede Regina, die mechanisch halbwegs in Ordnung ist muss bei richtiger Einstellung der Steuerzeiten, des Ventilspiels, des Vergasers und des Zündzeitpunktes mindestens 100 km/h schaffen, das wäre dann die Note 4 für eine 350er Regina...

Welche Zündanlage hast du eingebaut?
Wie wurden die Steuerzeiten und der Zündzeitpunkt ermittelt?
Welcher Vergaser mit welcher Hauptdüse ist eingebaut?
Welche Kompression ergibt eine Messung mit einem Prüfer fürs Kerzenloch?
Welche Ventilfedern hat dein Motor?

Beste Grüße

Volker

Asbjoern Offline



Beiträge: 10

25.11.2019 19:38
#3 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

...und ist das Fliehgewicht leichtgängig und frei? Ein verschleissbedingter Fehler in dem Teil bremste meine 400 damals auch imens...

Jens

Reginator Offline




Beiträge: 49

25.11.2019 19:55
#4 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

Hallo Manni,

Zitat von Manni53 im Beitrag #1
Jetzt läuft sie und sie fährt auch, aber nur bis ca. 40 km/h.


hast Du mal versucht in den 2. Gang zu schalten? (Ironiemodus aus)

Versuch doch mal das Problem zu beschreiben, wie hoch dreht sie?, Zündaussetzer, Vergaserpatschen etc....
Ich gebe Volker recht, selbst mit schlechten Komponenten sollten an die 100 km/h drin sein.

Gruß
Kurt

Ralf B Offline



Beiträge: 4

26.11.2019 08:26
#5 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

Hallo Manni
Nicht mehr als 40km/h?
Das heißt sie hat nicht mehr als 3 oder 4 PS! Und/Oder bei der zugehörigen Drehzahl bleibt der Zündfunke weg.
Ich würde mal mit den Steuerzeiten und dem Zündzeitpunkt die Suche beginnen. (Sorgt für Leistungsmangel wenn‘s nicht stimmt)
Mit einer Blitzpistole kannst Du ggf. prüfen, ob ein Zündfunke über das gesamte Drehzahlband existiert.
Sollte der Funke aussetzen, dann kann’s Kontaktfeuer sein. Stimmt der Abstand der Kontakte? Ist der Kondensator OK?
Gruß
Ralf

georgios_s_griechenland Offline




Beiträge: 151

27.11.2019 15:02
#6 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

Hallo,

Ich habe auch eine andere Version zum Broblem. Seid bitte nicht voreilig und sagt bitte nicht das es nicht geht oder das kann nicht sein. Meine Regina ueberhollten die Mofas 50ccm. die hatten grossere Endgeschwindigkeit und grossere Beschleunigung als die Regina. Das Problem lag daran das der Kolben an der falschen Richtung lag, den der Kolben hat ein Pfeil und ich glaube der zeigt die Fahrtrichtung. (nacher wurde der Zylinder gehoehnt und mit neuen Kolben lief die Regina mit schoene Beschleunigung und Geschwindigkeit.

Viele Gruesse aus Griechenland
Georgios

ralfhotel Offline

Forumsbetreiber und Administrator


Beiträge: 703

27.11.2019 18:05
#7 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

Ich hatte neulich eine Regina, da hat der Fahrer einfach nur den Kaltstart falsch bedient !
Hebel Richtung Fahrer ist Fahrposition, Hebel Richtung Lampe ist Startpoition !

rio112 Offline




Beiträge: 90

27.11.2019 19:57
#8 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

quote=georgios_s_griechenland..... ueberhollten die Mofas 50ccm. die hatten grossere Endgeschwindigkeit und grossere Beschleunigung als die Regina.

Georgios...hierbei solltest du noch erwähnen, daß die " Mofas " in Griechenland durchaus
die 100Km/h Marke knacken können. Speziell die Hondas mit dem Hammer Sound und dem dicken Zylinder
LG rio

Horexinamia Offline




Beiträge: 970

28.11.2019 15:02
#9 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

Zitat von georgios_s_griechenland im Beitrag #6
Hallo,

Ich habe auch eine andere Version zum Broblem. Seid bitte nicht voreilig und sagt bitte nicht das es nicht geht oder das kann nicht sein. Meine Regina ueberhollten die Mofas 50ccm. die hatten grossere Endgeschwindigkeit und grossere Beschleunigung als die Regina. Das Problem lag daran das der Kolben an der falschen Richtung lag, den der Kolben hat ein Pfeil und ich glaube der zeigt die Fahrtrichtung. (nacher wurde der Zylinder gehoehnt und mit neuen Kolben lief die Regina mit schoene Beschleunigung und Geschwindigkeit.

Viele Gruesse aus Griechenland
Georgios



so, jetzt aber ernsthaftes Befassen mit der Materie. Die Regina hat doch keinen desachsierten Kolbenbolzen. Somit ist der Pfeil, also die Einbaurichtung insbesondere (nicht nur, z.B. wegen untersch. Kolbenhemd)auf die etwaigen Ventiltaschen wichtig. Wenn der Kolben also falsch eingebaut ist, dann trifft im Falle von Ventiltaschen hier ggfs. das Auslassventil auf den Kolben, dann ist aber mehr kaputt, als nur die Leistung.



(Georgios, Du bist einer der wenigen Foristen, der "gehoehnt" schreiben darf)

Horexgrüsse aus Baden-Baden
Dietmar

ealle61 Offline




Beiträge: 64

28.11.2019 18:44
#10 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

Hallo
Was würde ich testen bei originaler Zündanlage;
mal testen beim ankicken, hätte ich da auch Kompression. Wenn sich der Kicker dauernd locker durchdrücken lässt, dann wäre das Ventilspiel das nächste, was ich prüfen würde.
denke aber eher an die Einstellung der Zündung. Bei originaler Zündanlage ersetze ich gerne Zündspule, Unterbrecher und Kondenser. Dann prüfe ich Fliehkraftregler und ersetze die Federchen. Als weitere Prüfung ist es den OT und danach bei eingeschalteter Zündung prüfe ich mit einer OT Messuhr den Funkenabriss des Unterbrechers bei OT oder kurz davor wie z.B. bei den 250er. Klar Zündfunke müsste vorhanden sein und wenn ja, wieder allgemeiner Fahrtest. Wenn dies immer noch nich geholfen hat, dann geht es zum Vergaser. Kaltstarthebel wie von Ralf erwähnt ist gezogen und die Leerlaufschrauben/ Düsen sind nicht auf der falschen Seite. Ist nicht zu lachen, da kam eine Regina mal zu mir, weil diese nie ohne Kaltstart anlief und es jemand fertig gebracht hat, dies zu vertauschen. Ach ja, da kommt mir noch in den Sinn, auch dieser hatte in seiner Alukopfregina eine kurze Zündkerze, was natürlich auch nicht geht. Mit verschlissenen Düsen und Düsennadeln mache ich in der Regel auch kurzen Prozess für in die Mülltonne. So und wenn es jetzt nicht geht, 100+ wie Volker sagt, dann gibt es eine grössere Zerlegung.
Grüsse aus der regnerischen Schweiz

georgios_s_griechenland Offline




Beiträge: 151

28.11.2019 18:57
#11 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

Hallo Dietmar,

Wenn der Kolben falsch eingebaut wäre, dann wäre was am Motor kaputt gehen und das Problem wäre nicht die kleine Beschleunigung?

Was meinst Du? Wegen umlaut oder wird es anders formuliert ("gehoehnt") ? ,,

Viele Grüsse aus Griechenland
(Land der viele Götter)12 theoi toy olympoy.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Georgios12 theoi toy olympoy.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

rio112 Offline




Beiträge: 90

28.11.2019 20:26
#12 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

@ Manni,
check noch das Zündschloss + Nagel
und sage noch etwas zur Höhe der Kompression.
Danke LG

Claus Td Offline



Beiträge: 58

29.11.2019 13:27
#13 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

Zitat von ealle61 im Beitrag #10
und die Leerlaufschrauben/ Düsen sind nicht auf der falschen Seite. Ist nicht zu lachen, da kam eine Regina mal zu mir, weil diese nie ohne Kaltstart anlief und es jemand fertig gebracht hat, dies zu vertauschen.


Hab ich schon öfter praktiziert,und spielt auch keine Rolle wie herum die drin sind.

ealle61 Offline




Beiträge: 64

30.11.2019 17:08
#14 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

Zitat von Claus Td im Beitrag #13
Zitat von ealle61 im Beitrag #10
und die Leerlaufschrauben/ Düsen sind nicht auf der falschen Seite. Ist nicht zu lachen, da kam eine Regina mal zu mir, weil diese nie ohne Kaltstart anlief und es jemand fertig gebracht hat, dies zu vertauschen.


Hab ich schon öfter praktiziert,und spielt auch keine Rolle wie herum die drin sind.


Die Luftbohrung für die Leerlaufluftdüse ist gemäss Abbildung nur links und wenn da die Leerlaufluftdüse auf der falschen Seite (rot markiert) eingeschraubt wird, dann wird das nicht funktionieren. Die Leerlaufregulierschraube würde die Leerlaufluftbohrung komplett abdecken und Leerlauf ist nicht regulierbar.

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 D4179D3E-E319-4A1F-8670-20FBFB1AE43F.jpeg 
Claus Td Offline



Beiträge: 58

30.11.2019 17:50
#15 RE: Neuer Horexfahrer mit Problem Zitat · Antworten

Du hast Recht,und ich hab Mist verzapft. Wenn man in der Gewindebohrung etwas um die Ecke schielt,sieht man die Bohrung für den Luftkanal. Dann bin ich auch so ein Penner der das schon falsch gemacht hat. Dank Dir habe ich nun auch etwas dazu gelernt!!

Gruß Claus

Seiten 1 | 2
Regina 250 »»
 Sprung  
Das Logo Horex ist eine eingetragene Wortbildmarke, deren Rechtsinhaber über das Internet des "Deutsches Patent und Markenamt" identifiziert werden kann
Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz